Home | Impressum | Sitemap | KIT
Aktuelle Presse

„Mit Bewegung Körper und Psyche Gutes tun“

Mit diesem Titel läutete der Schwarzwälder Bote vom 13. März 2014 die (Nordic) Walking-Saison ein und betonte den bekannten Zusammenhang von Körper & Psyche.

Zum Artikel

 

Facebook
facebook
Find us on Facebook! Ab sofort können Sie noch interaktiver mit uns in Kontakt treten und aktuelle News tagesaktuell verfolgen.

Deutsches Walking Institut e.V.
Wittmannstalstr. 5
D - 78073 Bad Dürrheim

infoQav8∂walking de

Tel: 0771 - 60 21 99 65

Fax: 07720 - 388 71

2. DWI Forum zur psychosomatischen Gesundheit und Sport

veranstalterlogos

„Perspektiven wechseln – Führen und geführt werden“


Hintergrund:

zensteine am strand

Psychische Erkrankungen entwickeln sich zu einer neuen Volkskrankheit, so dass erste Krankenkassen bereits warnen: Stationäre Behandlungen wegen Depressionen treten heute doppelt so oft auf wie noch vor 10 Jahren. Allein die Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen sind laut DGB im Vergleich zu 2010 um 12% gestiegen, seit 1999 sogar um 80%.

Die Themen „Stressbewältigung“ – Burnout – Depression – Schmerz“ spielen eine immer größere Rolle in der heutigen Gesellschaft. Auch im Bereich des Gesundheitssports werden - unterstützt durch die neuen Erkenntnisse der Gehirnforschung - Strategien und Therapien gesucht und angeboten, die entsprechenden Beschwerdebildern vorbeugen oder die bei bestehender Erkrankung sogar gezielt eingesetzt werden können.


Thema:

Daher veranstalten das DWI Deutsches Walking Institut e.V., die Klinik Hüttenbühl, Fachklinik für Psychosomatik im Reha-Zentrum Bad Dürrheim und die Gesellschaft für Vitalökonomie mbH in Kooperation mit dem KIT (Karlsruher Institut für Technologie) und der ISR-Gesundheitsakademie das 2. Forum zu diesem Themenbereich:

 

„Perspektiven wechseln – Führen und geführt werden“

am 23. Mai 2014 im Reha-Zentrum Bad Dürrheim – Klinik Hüttenbühl.

 

Unter diesem Motto soll auf theoretische und praktische Weise einmal aus der Perspektive von Führungskräften und zum anderen aus der Sicht des Mitarbeiters der Zusammenhang von psycho-somatischen Beschwerden (z.B. Stress u. Depression) und einem guten Betriebsklima dargestellt und darauf aufbauend Lösungsstrategien – u.a. in Form von Bewegung - erlebbar gemacht werden.

So erhalten Führungskräfte mehr Hintergrundwissen und Handlungsstrategien zum Thema Depression/Burnout und gleichzeitig bietet das Forum auch dem Mitarbeiter die Möglichkeit einer frühzeitigen Entdeckung von psychischen Überbelastungen und individuelle Strategien zur Stressbewältigung.

 

...konkret:

 

Programm

 

 ab 08:30 Uhr

Unterlagenausgabe

 09:00-09:15 Uhr

Begrüßung und Eröffnung

(Dr. phil. P. Mommer-Jauch & Dr. med. H.-J. Leyhausen)

 09:15-10:45 Uhr

Workshop A Teil 1 (Dr. med. H.-J. Leyhausen)

"Ein gutes Arbeitsklima - Wie gelingt`s?"

 10:45-11:00 Uhr

Kennenlernen der Vitalen Pause®

11:00-12:15 Uhr

 Workshop A Teil 2 (Dr. med. H.-J. Leyhausen)

"Ein gutes Arbeitsklima - Wie gelingt`s?"

 09:15-10:30 Uhr

Workshop Gruppe B Teil 1 (Dr. phil. P. Mommert-Jauch)

"Depression/Burnout - ich nicht!"

 10:30-10:45 Uhr

 Kennenlernen der Vitalen Pause®

 10:45-12:15 Uhr

Workshop Gruppe B Teil 2 (Dr. phil. P. Mommert-Jauch)

"Depression/Burnout - ich nicht!"

 12:15-13:15 Uhr

Mittagspause und Perspektivenwechsel 

Wechsel der Gruppen in den anderen Workshop

 13:15-14:45 Uhr

Workshop A und B Teil 1

(Dr. phil. P. Mommert-Jauch/Dr. med. H.-J. Leyhausen)

 14:45-15:15 Uhr

 Kaffeepause

 15:15-16:45 Uhr

Workshop A und B Teil 2

(Dr. phil. P. Mommert-Jauch/Dr. med. H.-J. Leyhausen)

 16:45-17:30 Uhr

Podiumsdiskussion und Best Practice

  ab 17:45 Uhr

Tanz und Überraschungsbuffet

 

 

Workshop A: Dr. med. Hans-Joachim Leyhausen

“Ein gutes Arbeitsklima – wie gelingt`s?“

1. Facts:

  • Psychische Grundbedürfnisse und deren Auswirkungen auf psychosomatischen Stress
  • Woran erkennt man Burnout/Depression?
  • Selbst-Check
2. Lösungen:
  • Achtsamkeit im Umgang mit Anderen und sich selbst
  • Gesunde Personalführung
  • Erfolgreiche Teams

 

Workshop B: Dr. phil. Petra Mommert-Jauch

“Depression/Burnout – ich nicht!“

3. Facts:

  • Was passiert auf der körperlichen und psychischen Ebene?
  • Können wir uns „impfen“?

4. Lösungen:

  • Selbstmanagement in Theorie und Praxis
  • Im Focus: Nacken- und Rückenprobleme
  • Im Focus: Stressabbau

 


Zielgruppen:

Die Fachtagung richtet sich an Personalleiter, Führungspersonen und an Alle, die sich für die Themen Stressbewältigung, Burnout usw. interessieren und auch vorbeugend etwas gegen Stress und psychische Überbelastung unternehmen möchten.


Wissenschaftliche Leitung:

Dr. Petra Mommert-Jauch (Geschäftsführerin DWI – Das Deutsche Walking Institut e.V. und ISR- Institut für Sport und Rehabilitation)

Dr. Hans-Joachim Leyhausen (Ärztlicher Direktor der Fachklinik für Psychosomatik – Klinik Hüttenbühl im Reha-Zentrum Bad Dürrheim)

 

Forumsgebühr

inkl. Workshops, Verpflegung und Teilnehmer-CD (Mittags-Snack, Überraschungsbuffet am Abend und musikalische Unterhaltung):

Vorverkauf (VV) bis 24. März 2014!

Normal: 80,00 Euro (VV 72,- €)
DWI-Fördermitglieder: 72,00 Euro (VV 65,- €)
GEVÖ-Kunden: 72,00 Euro (VV 65,- €)

Gruppenpreis ab 3 Personen pro Unternehmen:
59,00 €/ Person im Vorverkauf
65,00€/ Person normal


sponsor 

 

Anmeldung/Kontakt:

Direkt zur Event-Seite! 

 

DWI - Deutsches Walking Institut e.V.

Im Reha-Zentrum Bad Dürrheim – Klinik Hüttenbühl

Wittmannstalstr. 5

78073 Bad Dürrheim

Tel.: 07726-488 97 94

Mobil: 0049-172-7606258

Email: infoBlc0∂walking de   Homepage: www.walking.de


Bitte beachten Sie, dass das Forum lediglich Therapieansätze vorstellen kann und nicht der medizinischen Individualberatung dient.